Start Autor Links Impressum Sitemap Archiv
Dienstag, 10. Februar 2009

Wie wird man Erfolgsautor?

Nach der Lektüre von “Raus aus der Komfortzone, rein in den Erfolg” von Sabine Asgodom wurde mir nun bestätigt, was ich schon immer vermutet habe: Zuerst einmal ein Buch schreiben. Unabhängig davon wieviele Bücher es zu dem Thema bereits auf dem Markt gibt. Ein Buch ist meist noch nicht ausreichend, aber spätestens nach dem zweiten Buch outet man sich als Experte.

Daraufhin erhält man Einladungen zu Vorträgen über das Thema. Schließlich hat man sich als Experte etabliert. Dann kommen Anfragen zu Workshops und Seminaren. Wer klug ist, “verschenkt” – bei Workshops im Preis inbegriffen – bzw. verkauft – natürlich mit Autogramm – auf diesen Veranstaltungen das eigene Buch. Auf diese Weise lässt sich gut Umsatz machen.

Bemühen Sie sich darum, zu Ihrem Buch auf Amazon Rezensionen mit der Bewertung 5 zu erhalten. Für eine kleine Gefälligkeit dürfte das nicht allzu schwer sein: Im Autorenkreis kann man sich dankbar gegenseitig bewerten. Sprechen Sie auch Ihre Bekannten an um eine Gefälligkeit. Sollten Sie doch einmal eine negative Bewertung bekommen, sollten Sie dafür sorgen, dass sofort wieder hervorragende folgen, um die Gesamtnote nicht abzusenken. Dank vieler guter Bewertungen wird sich das Buch gut verkaufen, Sie stehen auf Bestenlisten und weitere Einladungen folgen.

Und irgendwann, wenn Sie weiterhin fleißig Bücher schreiben, für gute Rezensionen sorgen, Ihre Honorare nach oben schrauben, auf vielen Veranstaltungen sich erfolgreich darstellen, dann werden Sie zu Talkshows eingeladen und schließlich …. sind Sie Erfolgsautor bzw. Erfolgsberater bzw. Erfolgscoach. Und Sie können Honorare für zweistündige Veranstaltungen verlangen, von denen mancher Selbständige oder Existenzgründer als Monatseinkommen träumt.

Kategorie: Tagebuch

Freitag, 7. März 2008

Domain von 1&1 abgezogen

Wie ging es weiter mit 1und1?

1und1 hat – ohne Mitteilung der Kunden – die Einstellungen rund um die mime.php verändert. Das führte auf dem ArbeitsRatgeber zur Lahmlegung wichtiger Leistungsmerkmale. Dies hat mir Gott sei Dank ein User gemeldet, ansonsten hätte ich es nicht gemerkt.

Nach mehrmaligem Nachhaken auf meine Fehlermeldung habe ich fast 24 Stunden danach Mails bekommen, die absolutes Unverständnis ausdrückten. Und das obwohl der Fehler sofort sichtbar war. Von Fehlerbehebung oder einer Anleitung, wie das Problem zu beseitigen wäre keine Spur. Nachdem diese Seiten jetzt 3 Tage unerreichbar waren, beschloß ich, die Seite von 1und1 abzuziehen. Mein IT-Entwickler bietet auch das Hosting von Websites an. Er erklärte sich bereit, die Seite vorab einzurichten und durch eine Frame-Umleitung sicherzustellen, dass der ArbeitsRatgeber für den User wieder mit allen Funktionalitäten bereitsteht.

So haben wir es auch gemacht. Jetzt muss die Domäne an sich noch umgezogen werden, um die Funktionalität auch für mich wieder zu gewährleisten. Die Probleme mit 1und1 sind damit hoffentlich ausgestanden. Dummerweise ist der Vertrag mit 1und1 auf 2 Jahre festgelegt. Mit Auslauf dieser Frist werde ich dann sämtliche Domains und Leistungen abziehen.

1und1 scheint sich an keine Konventionen von PHP zu halten – auf allen anderen Servern laufen meine Anwendungen, nur nicht bei 1und1. Nicht nur mit mime.php gab es Probleme, auch mit der .htaccess – diese waren damals allerdings lösbar.

Kategorie: Tagebuch

Mittwoch, 5. März 2008

Probleme mit 1&1: Seiten werden wegen fehlerhafter mime.php nicht dargestellt

Nach umfangreichen Programmierarbeiten konnte ich Mitte Februar endlich neue Leistungsmerkmale auf meinem ArbeitsRatgeber ins Netz bringen. Alles hat bestens geklappt. Um die Vermarktung dieser voranzutreiben, habe ich begonnen, mögliche Kunden zu kontaktieren. Und dann erhalte ich gestern von einem Interessierten die Nachricht, dass all diese Seiten nicht angezeigt werden!

Ein Gespräch mit meinem Entwickler zeigte schnell auf, dass zur Generierung einer Rechnung per E-Mail die mime.php bei 1&1 benötigt wird. Diese kann nicht mehr erreicht werden!

Also nach langem Suchen auf der Website von 1&1 nach einer Telefonnummer oder einer E-Mail-Adresse oder Formular endlich eine Telefonnummer gefunden. Anruf bei 1&1. Nach der üblichen – kostenintensiven – Prozedur im Callcenter ließ man mich 15 Minuten warten, bis man mir mitteilte, dass man sich das Problem anschauen werde und ich Nachricht erhalten werde. Diese Nachricht kostete mich insgesamt 3 Euro Telefonkosten, nachdem sich 1&1 die Minute für 0,14 Cent vergüten lässt. Ich zahle also für die Fehler von 1&1.

Erst nach mehrfachem Nachfragen teilte man mir wenigstens die Bearbeitungsnummer mit. Eine Benachrichtigung oder gar Fehlerbehebung ist bislang nicht erfolgt.

Wie ich mit einem derartigen Dienstleister ein Internetgeschäft voranbringen will, ist mir ein Rätsel. Die dringende Empfehlung für Existenzgründer daher: Hände weg von 1&1!!!

Kategorie: Tagebuch

Dienstag, 11. Dezember 2007

Statt Schinken Workshop

Stellen Sie sich einmal vor: Sie sind Eventmanager. Für Ihre private Weihnachtsfeier mit Freunden möchten Sie Schinken kaufen, um Schinkenröllchen zu machen. Also gehen Sie zum Metzger und bitten ihn darum, 500 Gramm Wacholderschinken in feine Scheiben zu schneiden und Ihnen den Preis zu sagen. Und nun unterbreitet Ihnen der Metzger, dass es sinnvoll wäre, zuerst einen Workshop durchzuführen. Bestandteile des eintägigen Workshops sind:

  1. Definition tragbare Veranstaltung:
    • Macht es Sinn, eine Weihnachtsfeier zu machen oder sollte nicht besser eine andere Form gewählt werden?
    • Was wollen Sie mit der Veranstaltung erreichen?
    • Welche Mittel sollen eingesetzt werden?
    • Was ist der Mehrwert der Veranstaltung? Was haben die Beteiligten davon im Gegensatz zu Anderen?
  2. “Use Cases”
    • Reihenfolge des Ablaufs
    • Abschätzung von Umfang, Zeit, Kosten, Qualität
  3. User Interface Design
    • Wie sieht ein funktionales und ansprechendes Design aus?
    • Wie hoch soll die Investition sein?
    • Dreh- und Angelpunkt: Die Benutzer müssen sich unbedingt wohlfühlen. Stichwort: “Usability”
  4. Evaluation gegebener Infrastruktur

Preis für die eintägige Veranstaltung: 750,00 €

Sie meinen, so etwas ist ein Unsinn und das gibt es nicht? Leider doch. So geschehen, als ich einen IT-Dienstleister darum bat, zusätzliche Funktionen für eine bestehende Internetseite umzusetzen. Der “Schinken” waren in meinem Fall PHP-Seiten sein, die Weihnachtsfeier die exisitierende Website. Und in meiner Vergangenheit war ich nicht Eventmanager sondern habe unzählige Workshops durchgeführt und mehrere Business Pläne geschrieben.

Kategorie: Tagebuch

Freitag, 30. November 2007

Kundenumgang

Nach langem Probieren und unzähligen Misserfolgen, auf meiner Internetseite ArbeitsRatgeber neue Funktionen in PHP zu realisieren, habe ich mich entschlossen, Unterstützung von einer Internetagentur einzukaufen. Dazu habe ich an 9 Adressen, die ich mir aus dem Internet bzw. von bekannten Webseiten zusammen gesucht habe, eine Mail geschrieben. Ich schilderte darin mein Anliegen und bat um die Abgabe eines Angebots.

Die Reaktion auf meine “Kunde droht mit Auftrag”-Mail ist sehr überraschend: 2 Agenturen haben sich mit mir in Verbindung gesetzt und ein Angebot abgeben, 6 Agenturen haben sich nicht gemeldet und 1 Agentur war sich nicht zu schade, mich kurzerhand vor die Tür zu setzen. Als langjähriger Vertriebsbeauftragter kann ich es immer noch nicht glauben, wie sich ein verantwortlicher Mitarbeiter äußerte:

“… eigentlich ist Ihre Anfrage für uns belanglos und erfordert aus
unserer Sicht keine Beantwortung. Da wir jedoch selten soviel
Blödsinn auf einer Website gesehen haben und Ihr Geschäftskonzept
auf das Tiefste verachten, möchten wir Ihnen Gelegenheit geben,
zu erfahren, warum wir für Sie so nicht tätig werden können.

1. Wir unterstützen keine Betreiber von Webseiten, die
ausschließlich zum Zwecke der Schaltung von Werbung exisitieren.

2. Jemanden Geld dafür abzuknöpfen, daß er zu diesem Zwecke Content produziert, halten für problematisch und sittenwidrig. …

Wenn Sie seriöses Business ohne Werbung machen und eine ernsthaft
bedarfsgerechte Lösung möchten, können Sie sich ab April 2008 an
uns wenden. Bis dahin sind wir total ausgebucht. ”

Offenbar sind Kunden bei dieser Agentur nur ein lästiges Übel. Aber auch die anderen Agenturen, die es nicht für nötig halten, sich wenigstens kurz zu melden, brauchen anscheinend keine Kunden.

Kategorie: Tagebuch

Freitag, 6. Juli 2007

iPhone – “wir erfinden das Telefon neu”?

Nun ist es also endlich da: Das iPhone. Nach dem iPod das nächste Produkt, das man anscheinend unbedingt benötigt. iPod klingt für mich zwar nach wie vor nach Topf und ich musste mich erst aufklären lassen, dass es eigentlich nicht mehr als ein MP3-Player ist. Aber wer zur Szene gehören will, muss wohl einen iPod und jetzt eben ein iPhone besitzen.

In der Süddeuschen setzt sich Christian Kortmann in seinem Beitrag Der Hype ums iPhone Die Apple-Lüge mit der phantastischen Werbekampagne von Apple auseinander. Wer bekommt sonst so viel Medienwirksamkeit bei der Ankündigung eines neuen Produkts, außer Harry Potter vielleicht?

Steve Jobs ist ein Genie der Vermarktung. Seine Behauptung “wir erfinden das Telefon neu” habe ich durch die ersten Erfahrungsberichte zwar nicht bestätigt gefunden. Aber die Apple-Jünger haben in den USA viele Stunden Wartezeit verbracht, um dieses Gerät brandneu zu erwerben.

Unglaublich! Ich wünschte, ich brächte den ArbeitsRatgeber auch dazu, in aller Munde zu sein und in den Medien wenigstens ansatzweise eine derartige Präsenz zu haben.

Kategorie: Tagebuch, Wirtschaft

Suchen und Finden





worklife

Kommentare, Erfahrungen und Informationen zu Themen des Arbeitslebens mehr...

Letzte Kommentare

  • Angelika: Wir haben gerade erst wieder gemerkt, wie...
  • Maria: Sich in seiner Haut und bei dem, was man tut, wohl...
  • Reinhard: Man kann der Gefahr des Mobbing nicht...
  • Susanne: Es ist absolut wichtig, dass man sich im...
  • Apotheker: In Zeiten wo viele Firmen sparen muessen wird...

Letzte Trackbacks

Gelistet im Blog Verzeichnis
Blogverzeichnis
Deutsches Blog Verzeichnis
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Add to Technorati Favorites