Start Autor Links Impressum Sitemap Archiv
Mittwoch, 27. Juni 2007

Was soll dieser Blog?

Natürlich habe ich mich gefragt, warum ich einen Blog aufsetzen will. Schließlich habe ich doch bereits meine Website ArbeitsRatgeber. Diese Seite ist aber ziemlich trocken und nüchtern. Ist auch beabsichtigt. Schließlich sollen dort die User auf raschem Weg gute Informationen zum Arbeitsleben finden, die ihnen weiterhelfen, schnell ihr Problem zu lösen. Und was soll jetzt der Blog?

Die Frage habe ich vortrefflich beantwortet gefunden bei Hannes Treichl in seinem Beitrag Blogs sind wie Geschäftsessen. Genau das ist es! Beim Geschäftsessen geht es locker zu, man erfährt über seinen Gesprächspartner auch mal etwas Privates. Das Geschäftliche ist zwar präsent, steht aber eigentlich im Hintergrund. Bereits die Atmosphäre ist viel entspannter, man darf genießen, sich zurücklehnen und kann sich Zeit für den Anderen nehmen. Im Büro, am Arbeitsplatz, in der Besprechung oder in der Präsentation ist das nicht möglich. Hier geht es um Fakten, Argumente, Nutzen.

Genau das ist der Zweck, warum ich diesen Blog aufsetze. In erster Linie möchte ich Sie, meinen Adressaten ansprechen. Auf der Website gebe ich Ihnen die Informationen, die Sie brauchen, also für den Verstand. Auf dem Blog möchte ich Sie kennen lernen. Dazu dient die Kommentarfunktion. Schimpfen Sie, lachen Sie, diskutieren Sie mit mir und streiten Sie mit mir über alles was das Arbeitsleben beeinflusst oder mit sich bringt. Bringen Sie Ihre Erfahrungen ein. Hier ist Raum für Emotionen, also für den Bauch.

Ich hoffe, Sie haben Appetit auf ein gutes Geschäftsessen, pardon Blog.

Kategorie: Allgemein

1 Kommentar zu ' Was soll dieser Blog?'

Kommentare zu 'Was soll dieser Blog?' mit RSS

  1. Sänger Jutta kommentierte am 12.06.2009 um 13:24 Uhr

    Hallo,mein Problem ist:seit drei Monaten habe ich einen Arbeitsvertrag mit einer Arbeitsvermittlung.Von dem Vermittler habe ich seitdem nur einmal 150,00Euro bekommen und ich mußte mich krankschreiben lassen weil er keine Arbeit für mich hatte.Da ich ohne Geld nicht leben kann,habe ich gekündigt.nun wurde ich abgemahnt und soll den Vermittlungsgutschein abgeben,muß ich das wirklich?

Leider ist die Kommentarfunktion zur Zeit deaktiviert.

Suchen und Finden





worklife

Kommentare, Erfahrungen und Informationen zu Themen des Arbeitslebens mehr...

Letzte Kommentare

  • Angelika: Wir haben gerade erst wieder gemerkt, wie...
  • Maria: Sich in seiner Haut und bei dem, was man tut, wohl...
  • Reinhard: Man kann der Gefahr des Mobbing nicht...
  • Susanne: Es ist absolut wichtig, dass man sich im...
  • Apotheker: In Zeiten wo viele Firmen sparen muessen wird...

Letzte Trackbacks

Gelistet im Blog Verzeichnis
Blogverzeichnis
Deutsches Blog Verzeichnis
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Add to Technorati Favorites